Verkaufslager: ein Lager so vielfältig wie Kundenbedürfnisse
Selbstbedienungslager im Großhandel für Industriebedarf

Um die vielfältigen Anforderungen der gewerblichen Kunden des Unternehmens noch besser zu bedienen, schuf SCHULTE Lagertechnik bei Eisen-Fischer am Standort Crailsheim ein individuelles Lagersystem. Hier finden die Anforderungen von Lagerung und Verkauf mit einem ansprechenden Einkaufserlebnis für den Handwerker zusammen.

Die Herausforderung: 8.000 Artikel flexibel kommissionierbar in Griffhöhe lagern

Neues Gebäude, neue Möglichkeiten – das wollte Eisen-Fischer mit dem Umzug seiner Niederlassung in Crailsheim nutzen. Auf 1.200 Quadratmetern sollte ein Abholzentrum für Handwerker entstehen, das 8.000 Artikel ständig verfügbar hält.

Angesichts wechselnder Verfügbarkeiten und Nachfrage brauchte Eisen-Fischer ein Lager, das effiziente Raumnutzung und flexible Sortimentspflege ermöglicht. Gleichzeitig durfte das Regalsystem nicht in die Höhe gehen. Denn im Selbstbedienungslager müssen alle Artikel in Griffreichweite des Kunden lagern. Nach gründlicher Partnersuche entschied sich Eisen-Fischer für SCHULTE Lagertechnik und eine individuelle Sonderanfertigung des Lagersystems.

Die Lösung: Sonderanfertigung mit Fachbodenregalen, Kleinteilemanagement und mehr

SCHULTE Lagertechnik realisierte Lager kombiniert Fachbodenregale, Palettenregale und Kragarmregale. Die Fachbodenregale werden mit Systemzubehör an das jeweilige Lagergut angepasst. Zum Beispiel lagern kleinteilige Produkte des Sanitärsortiments in fein- und grobmaschigen Drahtgitterkörben. Die platzsparende Integration der ursprünglichen Weitspannregal-Körbe in die Fachbodenregale verbessert die Flächennutzung im Lager. Dieses System dient als Lager- und Verkaufsraum gleichzeitig.

Für ein einheitlich attraktives Ambiente wurde die Regalanlage in den Hausfarben Eisen-Fischers gefertigt. In diese Lageroptik fügen sich die Kassenzone und Beratungsplätze perfekt ein. Auch sie wurden von SCHULTE Lagertechnik entworfen und in Sundern maßgefertigt.

Anforderung

  • effiziente Raumnutzung auf einer Lagerebene
  • hohe Flexibilität


Realisierung

  • Beratung, Planung, Lieferung und Montage


Objektdaten

  • Regalanlage mit Stecksystem-Fachbodenregalen, Palettenregalen und Kragarmregalen
  • Ordnungssystem: flexible Trennstege in Gitterkörben
  • ca. 2.500 MULTIplus150 Böden


Besonderheiten

  • individuell geplanter integrierter Thekenbereich
  • Anpassung von Weitspannregal-Körben an Fachbodenregale
  • CI-Konzept in den Hausfarben weiß und blau


Nutzen

  • Unterbringung von 8.000 Artikeln in Griffreichweite
  • integrierter Thekenbereich als Kassen-Terminal